Wettbewerb Areal Cadonau, 2. Rang

Chur

Wettbewerb Areal Cadonau, 2. Rang

Chur


Architektengemeinschaft:
Domenig Architekten AG /
Giubbini Architekten AG

Das Konzept soll die vorhandenen städtebaulich, historisch und formal charakteristischen Arealmerkmale und Qualitäten des Quartiers ebenso berücksichtigen wie die neuen Anforderungen einer hochwertigen Verdichtung nach innen. Die gesamte Anlage konzipiert sich als «Gartenstadt».

Die Freiräume fliessen ohne Strassen und Grenzen frei ineinander über. Private Grünflächen funktionieren als «Inseln» im öffentlichen Raum. Die gesamte Anlage gestaltet sich oberirdisch autofrei, um den Langsamverkehr zu fördern und zu bestärken.

Die neuen Baukörper entwickeln sich, wie bereits bei der bestehenden Waldhaussiedlung, aus einem Modul heraus und kombinieren sich mittels Erschliessungselement zu Doppelhäusern sowie Dreifachgruppen.

Das Versetzen nach Südwesten hin gewährleistet eine optimale Besonnung der Gebäude. Das 1910 erbaute Angestelltenhaus integriert sich ob seines intakten Zustandes in die neue Anlage.
Wichtige talseitige Einsichten zum Waldhaus und ein stark begrüntes Landschaftsbild mit ineinanderfliessenden Grünflächen bleiben dem Quartier Masans als Identifikationsmerkmal erhalten.

Inspirationen